Düsseldorfer Akademie

Fachschule

Die Geschichte unserer Fachschule

Staatliche Anerkennung als Fachschule für Logopädie 1997

Bereits 1997 wurden wir staatlich anerkannt und kooperieren seitdem mit dem Universitätsklinikum Düsseldorf. Wir haben somit einen riesigen Erfahrungsschatz.

Meilensteine

  • 1997 im Oktober Beginn des ersten Ausbildungskurses Logopädie
  • 2000 im September Staatsexamen des 1. Kurses
  • 2001 Einführung von zwei Beginnterminen pro Jahr: April und Okotber
    2001 Gründungsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Schulen für Logopädie e.V. (BDSL)
  • 2006 Auswahl als Modellschule des Landes NRW (gemeinsam mit 5 anderen Schulen haben wir im Auftrag des Gesundheitsministeriums ein neues Ausbildungskonzept entwickelt und erprobt)
  • 2009 zertifiziert durch den Deutschen Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)
    2009 Kooperation mit der Hochschule Osnabrück
  • 2010 Kooperation mit der Hamburger Fernhochschule
  • 2012 Jubiläum: 15 Jahre Fachschule der Logopädie in Düsseldorf
    2012 Rezertifizierung durch das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
  • 2014 Rezertifizierung durch die Hochschule Osnabrück
  • 2015 Rezertifizierung durch das Universitätsklinikum Hamburg
  • 2019 Rezertifizierung durch die Hamburger Fernhochschule
  • 2020 im April Einführung unserer internetbasierten Lernplattform inkl. virtuellem Klassenraum und weiteren Online-Angeboten

Die DA Fachschule für Logopädie ist die einzige Logopädiefachschule, die von einem Logopäden aufgebaut und bis heute geführt wird.

Darauf bin ich stolz!

Mit großer Leidenschaft und Freude trage ich mit meinem großen Team jeden Tag dazu bei, die Logopädieausbildung noch besser zu machen. Für mich selbst war die Möglichkeit, die Logopädieausbildung zu absolvieren, ein großer persönlicher Gewinn. Die Logopädie ist eine wundervolle Ausbildung und ein phantastischer Beruf!

Ralph Fröhlich

Therapiezentrum
Studium
Kooperationspartner

Was ganz klar für uns spricht

Die hohe Qualität deiner Logopädieausbildung hängt davon ab, dass du unmittelbar praktische Erfahrungen in der Therapie von Patienten mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen machen kannst. Diese praktische Ausbildung „am Patienten“ findet für alle Schülerinnen deines Kurses gleichzeitig statt und muss zeitlich und organisatorisch zum Lehrplan der jeweiligen theoretischen Fächer passen.

Dazu benötigen wir als Fachschule einen großen Pool an „geeigneten“ Patienten, die sich zum passenden Zeitpunkt bereit erklären, von Auszubildenden behandelt zu werden. Das würden wir bei über 100 Schülerinnen nicht mit einer kleinen „Ambulanzpraxis“ gewährleisten können.

Daher betreiben wir hier im Hause das Therapiezentrum der Logopädie und Ergotherapie. Pro Monat finden hier mehr als 1000 Therapien statt. Und wir sind sehr froh und dankbar, dass wir mit Hilfe dieser vielen Patienten eine so praxisnahe Ausbildung anbieten können.

Bei uns bereits während der Ausbildung möglich

Seit 2009 bieten wir in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück und der Hamburger Fernhochschule eine Kombination aus Fachschulausbildung Logopädie und einem (teilweise zeitgleich stattfindenden) Hochschulstudium an. TeilnehmerInnen unserer Einrichtung werden die Inhalte der Ausbildung auf das Studium angerechnet.

Dein Abschluß lautet dann: Staatlich anerkannte Logopädin + Bachelor

Deine Vorteile einer Doppelqualifikation?

Wenn Du später vielleicht in der Lehre oder Forschung tätig sein willst, kommt für Dich begleitend zur Ausbildung ein Studium bei einem unserer Partner in Frage.

Wie läuft das konkret?

Sofern Du Dich für die Aufnahme des berufsbegleitenden Studiums (HFH) entscheidest, steigst Du bereits während der Ausbildung dort ein und das Studium läuft nach Ende der Ausbildung weiter.

Für das Studium in Osnabrück, das direkt an die Ausbildung anschließt, musst Du Dich im letzten Ausbildungsjahr entscheiden.

Kooperationspartner

Als Therapiezentrum und als Fachschule pflegen wir vielfältige Kooperationen. Dies kommt dir – vor allem in der praktischen – Ausbildung zugute.

  • Primus Physiotraining – hier (direkt im Nebengebäude) findet Physiotherapie und Physiotraining statt. Die koordinierte Behandlung von Patienten können wir hier sehr leicht gewährleisten.
  • Universitätsbibliothek Düsseldorf – hier stehen uns die allgemeine und die medizinische Abteilung zur Verfügung, auch nutzen wir die Recherchemöglichkeiten im Rahmen des wissenschaftlichen Arbeits gern mit.
  • Universitätsklinik Düsseldorf – insbesondere zur Abteilung Hörzentrum pflegen wir intensiven Kontakt
  • St. Martinus-Krankenhaus, Dr. Jochen Keller – gemeinsam mit ihm haben wir hier im Hause in den vergangenen 10 Jahren bereits fünfmal die Düsseldorfer Dysphagietage durchgeführt. Experten aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen daran teil.
  • Seniorenresidenz Paulushaus – dort führen wir auch Hausbesuche durch
  • Haus am Falder – diese Einrichtung richtet sich an erwachsene Menschen, deren zentrales Nervensystem durch einen Unfall, eine Hirnblutung, einen Schlaganfall oder ein ähnliches plötzliches Ereignis geschädigt ist.
  • Hochschule Osnabrück – eine unserer Partnerinnen für das optionale, anschließende Hochschulstudium
  • Hamburger Fernhochschule – eine unserer Partnerinnen für das optionale, anschließende Hochschulstudium